Inhaltsverzeichnis:

Startseite

Impressum/Datenschutz

Kontakt & Gästebuch

Kollegium 2017/2018

Aktuelles (mit Fotos)

Archiv (ab 2005)

Elternfeedback

Termine 2017/2018

Projekt "TuWaS!"

Schulsponsor INEOS

"Schule der Zukunft"

Aktion "Sri Lanka"

Aktion Sammeldrache

Sockensitzung

Tintenklecks online

Qualitätsanalyse

    Elemente des Schulprofils:

    (Stand März 2014)

Vorwort

Schulleben und -gestaltung

Die Katholische Grundschule

Katholisches Profil

Unser Team

Schulordnung

Feste und Feiern

Pausenkonzept

Schulanfang

Übergang zu den weiterf. S,

Gesundheitserziehung

Projekte

Schülerparlament

Teilnahme an Wettbewerben

Lernen in der KGS

Schuleingangsphase

Förder- und Forderkonzept

Hausaufgaben

Vergleichsarbeiten (VERA)

Parallelarbeiten

Verkehrserziehung

Außerschulische Lernorte

Arbeitsgemeinschaften

Kooperationen mit der KGS

Elternmitwirkung

Unsere Schule in der Pfarrei

Flohkiste e.V. - OGS / VG

Streitschlichter

Verbundschule

Förderverein


Homepages einzelner Klassen:

4b Fotos (Herr Draube)


 

Homepage der KGS Kirchstraße - online seit Januar 2001 - V2014 erstellt mit Ms Frontpage - optimiert für eine Auflösung von 1280x1024 Pixel - (c) Christoph Draube


 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles 2007/2008

Wir verabschiedeten am 24. Juni 2008 unsere Kollegin Frau Aschenbroich in ihren wohlverdienten Ruhestand.

Alles Liebe & Gute für deine Zukunft, Tutti!

.

Spieleolympiade der 4. Schuljahre (24. Juni 2008)

.

Am 23. Juni 2008 begaben sich die 4. Schuljahre auf eine gemeinsame Abschlussfahrt. Nachdem das "Rheinische Freilichtmuseum Kommern" mit einer thematischen Führung besucht wurde, vergnügten sich nicht nur die Kinder auf der Sommerrodelbahn.


Am 17. & 18. Juni 2008 führte die Theater AG der 4. Schuljahre, unter der Leitung von Frau Offermann, das Theaterstück "Der Löwe ist los" auf.


Am 16. Juni 2008 fand das "Fußball-Völkerball Turnier" der Leichlinger Grundschulen statt. Beim Völkerball belegten wir den 5. und beim Fußball wieder den 1. Platz.

VIELEN DANK an die Eltern Frau Küpper, Herr Uebber und Herr Kamsel, die in ihrer Freizeit mit den Kindern geübt bzw. trainiert haben.


Wir ehren jene Kinder, die bei den Bundesjugendspielen, eine Ehrenurkunde erreicht haben. (13. Juni 2008)


Am 9. und 10. Juni 2008 führten Kinder der OGS, unter der Leitung von Frau Möckershoff und Frau Feldhof, ein Musical zum Thema Vorurteile, Freundschaft und Toleranz auf. Mit viel Spaß, Fleiß und Engagement zeigten die jungen Schauspieler ihre Talente auf der Bühne und ernteten anschließend ihren wohlverdienten, tosenden Applaus.

Die Darsteller: Clara Bönig (1c), Lina Feltes (3a), Jiaen Guo (3a), Sharon Jakobs (3c), Chantal Morello Baganella (3c), Tim Plüming (1b), Linda Raykowski (1d), Pauline Schäfers (2c), Lara Schiefer (2c), Sarah Schmickal (1c), Carina Schmitz (3a), Anna Schröter (3c), Julia Wegner (1c)


Am 4. Juni 2008 fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele statt.

Wer Fotos gemacht hat und diese zur Verfügung stellen möchte, kann sich gerne im Sekretariat melden, sodass sie hier noch veröffentlicht werden können.


Herr Reichwald wurde am 1. Juni 2008 60 Jahre alt.

Herzlichen Glückwunsch sowie alles Liebe & Gute!!!


Am 31. Mai 2008 fand unser alljährliches Schulfest statt, das unter dem Motto "Steinzeit" ausgerichtet wurde.

Hier geht es zur Gewinnliste der Vorverlosung der Tombola. Die Hauptpreise werden noch live ausgelost.

bitte klicken


Am 28. April 2008 fand das Leichlinger Schulschwimmfest statt. Neben tollen Einzelergebnissen belegten wir bei der Grundschulstaffel den 2. Platz.


Am 10. April 2008 nahmen 40 Kinder unserer Schule am Känguru-Wettbewerb teil.


Am 4. April 2008 besuchte Frau Knors, eine langjährig erblindete Frau, mit ihrem Labrador Festus, ein ausgebildeter Blindenführhund, die 3c. Sie machte mit den Kindern über drei Schulstunden einige Experimente und Versuche, um den Kindern ein Gefühl dafür zu vermitteln, wie es ist, blind zu sein.


Am 3. April 2008 fand das stadtweite Finale des Vorlesewettbewerbes, ausgerichtet von der Leichlinger Stadtbücherei, statt. In jeder Jahrgangsstufe der fünf Leichlinger Grundschulen wurden in den vergangenen Wochen zunächst die Jahrgangsbesten im Rahmen von internen Vorlesewettbewerben ausgewählt.

Die vier Qualifikanten unserer Schule belegten hervorragende Plätze:

1. Schuljahr (vertreten durch Julia Wegner): 1. Platz

2. Schuljahr (vertreten durch Raik Flemm): 3. Platz

3. Schuljahr (vertreten durch Sophie Greife): 1. Platz

4. Schuljahr (vertreten durch Jan Simon): 1. Platz

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

(Originallink)

Eine Frage der Konzentration (KStA, 4.04.2008)

Bild: Berg

(VON STEFFI BREITBARTH, 04.04.08)

Leichlingen - „Und der Gewinner ist . . .“ So tönte es am Donnerstag siebenmal durch die Aula am Hammer in Leichlingen. Anlass war das Finale des stadtweiten Vorlesewettbewerbs, das von der Stadtbücherei und den Leichlinger Schulen dieses Jahr bereits zum zweiten Mal organisiert wurde. Teilnehmen können Schüler aller fünf Grundschulen, der Haupt- und Realschule sowie des Gymnasiums. Die Sieger der Jahrgänge eins bis sieben wurden im Vorfeld von den jeweiligen Schulen ermittelt.

So hieß es am Nachmittag zunächst für die jahrgangsbesten Grundschüler „Ran an die Texte“. Innerhalb von drei Minuten sollte jeder Schüler sein Lese-Können unter Beweis stellen. Die fachkundige Jury, bestehend aus sechs Lehrerinnen und den Stadtsiegern aus dem vergangenen Wettbewerb, kommentierte die Leistungen der Teilnehmer. Gelesen wurde fortlaufend aus einem Buch für jede Jahrgangsstufe, so dass auch die rund 300 Gäste die Geschichten vom „Wölkchen in Not“ und „Yoko“, dem frechen Knuddelwesen, genießen konnten.

Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, für den ersten bis dritten Platz gab es noch einen Büchergutschein, gesponsert von der Kreissparkasse Köln. Mit leichter Verspätung konnten dann auch die Schüler der weiterführenden Schulen in den Wettbewerb starten. „Die Dritt- und Viertklässler haben etwas lang gelesen“, kommentierte Claudia Lemke, Leiterin der Stadtbücherei. „Wir kommen mit der geplanten Vorlesezeit von drei Minuten nicht ganz hin.“ Gerade deshalb sei es eine sehr tolle Leistung der Kinder die lesen, aber auch der Kinder die zuhören, erklärte Iris Lottner, Leiterin der Grundschule Bennert. „Das ist eine große Konzentrationsanstrengung.“ Christoph Draube, Lehrer an der Grundschule Kirchstraße, fand die Texte seien gut ausgewählt. „ Es ist schön, dass die Klassenkameraden dabei sind, um die Kinder anzufeuern. Eine schöne Aktion.

(Originallink)


In der Woche vom 31.03. - 4.04.2008 fand an unserer Schule ein Tennisprojekt statt. Im Rahmen des Sportunterrichtes wurden in allen Klassen Tennisübungen von zwei Tennislehrern des Leichlinger Tennisclubs TC77 durchgeführt.


Projektwoche "Experimentalunterricht" (3.03. - 14.03.2008) 

Am 10.03.2008 war der WDR zu Besuch (Ausstrahlung in der Lokalzeit WDR Wuppertal : Di, 11.03.2008, 19.30Uhr):

 

Am 5.03.2008 besuchten das Projekt:

- der Vorstand der Bayer Science & Education Foundation (vertreten durch Herrn Schmitt-Lord)

- unser Schulrat Herr Preuss

- die Stadt Leichlingen als Schulträger (vertreten durch Herrn Bergerhoff)

Fotos aus den einzelnen Klassen zum Projekt:  

hier klicken

 

Presseartikel:

Bayer News Channel, 6.03.2008 (Originallink)

Donnerstag, 6. März 2008
 
Bayer-Spende an Leichlinger Grundschule ermöglicht Kooperation mit der Uni Wuppertal

Farben aus Pflanzen

Wertvolle Impulse für den naturwissenschaftlichen Unterricht
 
 
Leichlingen. Erst zehn Jahre alt ist Tim und doch schon ein kleiner Naturwissenschaftler. Zuhause beschäftigt er sich gerne mit seinem Chemiebaukasten. Nun konnte der Viertklässler auch im Unterricht selbst experimentieren – dank der Spende der Bayer Science & Education Foundation an die Städtische Katholische Grundschule Leichlingen.  
KGS_Leichlingen_01_220.jpg
Sven Jansen (l.) und Ben Besser experimentieren mit natürlichen Farbstoffen.
Den jüngst überreichten Betrag von 2.000 Euro verwendete die Schule, um mit Hilfe wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bergischen Universität Wuppertal im Sachunterricht der Klassen 2 bis 4 für zwei Wochen naturwissenschaftliche Experimente durchzuführen. Bei einem Besuch vor Ort überzeugte sich auch Thimo V. Schmitt-Lord, Vorstand der Stiftung, von der Experimentierfreudigkeit und dem Lernerfolg der Kinder bei den von der Uni entwickelten Versuchen.

Unter fachkundiger Anleitung der Uni-Hilfskräfte Svenja Degen, Markus Ludwig und Stefan Hellwig experimentierten die Zweitklässler mit Pflanzen und fanden in praktischen Versuchen heraus, welche Blütenfarbstoffe die Pflanzen enthalten oder wie Wasser durch die Blütenblätter verdunstet. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse beschäftigten sich in erster Linie mit Basen und Laugen sowie der Farbtrennung. "Mit diesem zweiwöchigen Experimentier-Projekt im Sachunterricht möchten wir dazu beitragen, bei den Kindern das Interesse an Naturwissenschaften zu wecken und die ersten Schritte hin zu Physik, Chemie und Biologie auf einer verständlichen, greifbaren Weise zu begleiten", betont Doris Meuser, Konrektorin der Leichlinger Schule.

Maren hat bereits erste Erfahrungen gesammelt: "Ich habe Rotkohl gepresst, verdünnt und ihn in ein Reagenzglas mit einer anderen farblosen Flüssigkeit gegeben. Spannend fand ich, dass aus dem Rotkohlsaft nun eine grüne Flüssigkeit wurde", staunte die Zehnjährige. Auch Vincent ist voll bei der Sache: "Wir haben Blumenblätter in ein Glas mit Wasser gegeben – und plötzlich kam die Farbe aus den Blättern. Einfach toll. Chemie ist nun mein Lieblingsfach", sprudelt es aus dem Achtjährigen der Klasse 3a heraus. Ebenfalls begeistert zeigte sich Lina: "So macht Unterricht richtig Spaß."

Und so soll es auch bleiben: "Wir wollen die Erfahrungen, die wir als Lehrer im Rahmen dieser Experimente gemacht haben, als Impulse und Wissen nutzen, um die gewonnenen Erkenntnisse in den späteren Unterricht fortlaufend einfließen lassen zu können", betont Doris Meuser, die wie ihre 16 Kollegen und Kolleginnen im Vorfeld an der Uni Wuppertal an einer Einführungsveranstaltung zu den Versuchsreihen teilgenommen hatte.

Und Tim? Der hat inzwischen eine ganze Menge gelernt. "Ich weiß jetzt, dass es Säuren und Basen gibt", sagt er und freut sich bereits auf die nächsten Versuche, denn: "Vieles, was wir hier machen, ist mit meinem Chemiebaukasten nicht möglich."

 

 

Kölner Stadtanzeige, 6.03.2008 (Originallink)

Naturwissenschaft zum Anfassen

Leichlingen - „Rotkohl in allen Farben“ stand am Mittwoch auf dem Stundenplan der Klasse 4b der Katholischen Grundschule an der Kirchstraße. Im Rahmen des Projekts „Versuch macht klug“ werden in den Klassenstufen zwei bis vier insgesamt 17 Experimente durchgeführt. Die zweiwöchige Aktion wird von der „Bayer Science & Education Foundation“ unterstützt, die jährlich 500.000 Euro an Schulen der Umgebung vergibt.

Die Naturwissenschaften stehen bei dem Projekt der Grundschule im Vordergrund. Drei studentische Hilfskräfte der Universität Wuppertal führen unter der Leitung ihrer Dozentin Helga Mölleken die Experimente mit den Schülern durch. Mölleken, die unter anderem auch die Fernsehsendung „Löwenzahn“ berät: „Lernen heißt Ergreifen und vorher von der Sache ergriffen worden sein. Und genau das machen wir hier.“ So durften also die 28 Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse zunächst den Saft aus dem Rotkohl pressen und diesen anschließend mit verschiedenen Substanzen wie Brausepulver, Essig und Cola vermischen. Schnell fanden die begeisterten Schüler heraus, dass die grün gewordenen Substanzen basisch sind und es sich bei den roten und lilafarbigen Flüssigkeiten um Säuren handelt. Rotkohlsaft ist also ebenso ein Indikator für Säuren und Basen wie das Lackmuspapier, mit dem anschließend auch noch schnell eine Stichprobe gemacht wurde.

Neue Apparaturen

„Die Schüler sind sehr interessiert, haben ein großes Vorwissen und machen wirklich gut mit“, urteilte Stefan Hellwig, Student der Universität Wuppertal und Leiter des Experiments. Sachkunde sei diese Woche sein Lieblingsfach, ließ denn auch der neunjährige Moritz im Anschluss an das Experiment verlauten.

Die Naturwissenschaften seien in der jüngsten Zeit auf dem Lehrplan wieder in den Vordergrund gerückt, erklärte die stellvertretende Schulleiterin Doris Meuser. Mit Hilfe der Spende aus der Bayer-Stiftung seien neue Geräte angeschafft worden, mit denen die Schüler nun im Unterricht experimentieren könnten. Außerdem haben die Lehrer der Grundschule an einer Fortbildung der Universität Wuppertal teilgenommen. Das sei wichtig, da es den Grundschulen oft an Physik- und Chemielehrern fehle.

Doris Meuser erhofft sich eine Neuorientierung des Sachunterrichts, bei dem Experimente häufiger als Lehrmittel eingesetzt werden. „Wir werden versuchen, Sponsoren zu finden, um dieses Projekt jährlich wiederholen zu können.“ Die Schüler würden das sicherlich begrüßen, denn ihnen schien das Experimentieren Spaß zu machen. „Sogar sehr viel Spaß“, ergänzte der Viertklässler Keanu.


 

 

Rheinische Post, 6.03.2008

 


Nachtrag zum 12.02.2008 - Fortbildung zur aktuellen Projektwoche


Das Mitmachtheater Papageno führte mit Kindern unserer Schule die "Bremer Stadtmusikanten" auf (29.02.2008).


Mit großem Interesse verfolgten die Lehrer/-innen am 12.02.2008 das Einführungsseminar in Experimentalunterricht an der Universität Wuppertal. Dies war die Auftaktveranstaltung für zwei Projektwochen. Vom 3.03. bis 14.03.2008 werden studentische Hilfskräfte unter der Leitung von Frau Dr. Mölleken in allen zweiten, dritten und vierten Klassen naturwissenschaftliche Experimente mit den Kindern durchführen. Die finanzielle Unterstützung für dieses Projekt sicherte die Bayer Science & Education Foundation.

In der Klarsichthülle sammelt sich Feuchtigkeit, weil die Blätter durch ihre Spaltöffnungen Wasser abgeben.

Unter dem Mikroskop sind die Spaltöffnungen der Blätter gut zu erkennen.

Verschiedene Säuren und Basen werden mit Rotkohlsaft versetzt.

Die unterschiedlichen Grün- und Rotfärbungen zeigen den Säuregehalt an.

Wenn Backpulver mit Essig versetzt wird, entstehen Gase, die im Luftballon aufgefangen werden.


Blütensamstagzug (2.2.2008)

Wer noch Fotos gemacht hat und diese zur Verfügung stellt, kann diese gerne per Email schicken!


Wir feiern Weiberfastnacht in den einzelnen Klassen und später gemeinsam in der Turnhalle (31.01.2008).


"Das Hemd des Glücklichen"; aufgeführt von der Theater-AG (15.01.2008)


Adventsfeier in der Turnhalle (19.12.2007)


Die Kinder der Offenen Ganztagsschule führen ein weihnachtliches Theaterstück auf (18.12.2007).


Unser Medienraum, der auch als 2. Computerraum fungiert, verfügt nun ebenfalls über einen Beamer, der durch die "Sammeldrachen-Aktion" angeschafft werden konnte!


Am 9.12.2007 besuchten viele Kinder, Eltern und Lehrer unserer Schule das Theaterstück "König Drosselbart"; aufgeführt von der Volksbühne Bergisch Neukirchen.

Die Fotos vom Theaterstück bzw. von den Schauspielern sind der Homepage der Volksbühne Bergisch Neukirchen entnommen.


Erste Hilfe Kurs für die 2c und 4c (7.12.2007)


Adventsbasar 2007


Sport - Bewegungstag der 3. Schuljahre (22.11.2007)


St. Martin (9.11.2007)

 leider wegen Sturmwarnung ohne Martinsfeuer


Einzelne "Streicher" der Musikschule Leichlingen stellen ihre Instrumente den 2., 3. und 4. Schuljahren vor. Alle Kinder dürfen auch verschiedene Streichinstrumente ausprobieren. (25.10.2007)


Fotos & Zeitungsberichte zum Sponsorenlauf (13.10.2007) befinden sich im Bereich "Sri Lanka"


Der gesamte Bereich "Wir über uns" wurde überarbeitet bzw. aktualisiert (27.09.2007)


Wir ernten unseren "geleasten" Apfelbaum (19.09.2007)


 
Am 15./16. September 2007 wurden auf dem Leichlinger Stadtfest wieder Reibekuchen gebacken und verkauft.

Vielen Dank an alle Helfer & Reibekuchenbäcker!!!


In der Woche vom 3. bis 7. September 2007 besuchten die 1. und 2. Schuljahre im Rahmen der Suchtprävention das Theaterstück "Voll drauf".

 
Dank einer großzügigen Computer-Spende seitens des WDR, war es uns möglich, in den Sommerferien unseren bisherigen Medienraum zu einem zweiten Computerraum zu erweitern. Es ist uns damit nun endlich möglich, mit zwei Klassen parallel am Computer zu arbeiten. Lediglich ein zweiter Beamer fehlt uns noch, der aber in den kommenden Wochen über unsere "Tintenpatronen-Sammelaktion" angeschafft werden soll.
 

 
Am 14.08.2007 fand der Kennenlernabend für die 1. und 3. Schuljahre statt.

 
Am 7. August 2007 besuchte Karlheinz Flach mit seinem Oldtimer die 3. Schuljahre. Er ist Besitzer eines Originalnachbaus des Mercedes von 1875, der in der Lehrwerkstatt bei Mercedes gebaut wurde. Sowohl die Kinder als auch die Lehrer waren beeindruckt.
 
 
Am 6. August 2007 wurden vier "1. Schuljahre" eingeschult.
Herzlich Willkommen und alles Gute für die nächsten Jahre auf der KGS Kirchstraße!!!