Inhaltsverzeichnis:

Startseite

Impressum        

Kontakt & Gästebuch

Kollegium 2017/2018

Aktuelles (mit Fotos)

Archiv (ab 2005)

Elternfeedback

Termine 2017/2018

Projekt "TuWaS!"

Schulsponsor INEOS

"Schule der Zukunft"

Aktion "Sri Lanka"

Aktion Sammeldrache

Sockensitzung

Tintenklecks online

Qualitätsanalyse

    Elemente des Schulprofils:

    (Stand März 2014)

Vorwort

Schulleben und -gestaltung

Die Katholische Grundschule

Katholisches Profil

Unser Team

Schulordnung

Feste und Feiern

Pausenkonzept

Schulanfang

Übergang zu den weiterf. S,

Gesundheitserziehung

Projekte

Schülerparlament

Teilnahme an Wettbewerben

Lernen in der KGS

Schuleingangsphase

Förder- und Forderkonzept

Hausaufgaben

Vergleichsarbeiten (VERA)

Parallelarbeiten

Verkehrserziehung

Außerschulische Lernorte

Arbeitsgemeinschaften

Kooperationen mit der KGS

Elternmitwirkung

Unsere Schule in der Pfarrei

Flohkiste e.V. - OGS / VG

Streitschlichter

Verbundschule

Förderverein


Homepages einzelner Klassen:

4b Fotos (Herr Draube)


 

Homepage der KGS Kirchstraße - online seit Januar 2001 - V2014 erstellt mit Ms Frontpage - optimiert für eine Auflösung von 1280x1024 Pixel - (c) Christoph Draube

Statistik seit 2007:

 


 

 

 

 

 

 

 

KATHOLISCHES PROFIL

 

Um Gott zu finden und zu erahnen,

werden wir ihm in unseren Mitmenschen begegnen müssen.

(Franz König)

 

Als katholische Schule unterrichten wir nach den allgemein geltenden Richtlinien und Lehrplänen des Landes NRW. Ein besonderes Augenmerk legen wir jedoch auf die christliche Werteerziehung unserer Schülerinnen und Schüler. Diese wird in den Unterricht integriert, zeigt sich im alltäglichen Miteinander unserer Schulgemeinschaft und dem sozialen Engagement von Kindern und Erwachsenen.

  

 

Unterricht

 

Jeder Morgen beginnt in der Klassengemeinschaft mit einem gemeinsamen Gebet oder Lied. Dieser ritualisierte Einstieg lässt alle zur Ruhe kommen und so gut in den Schultag starten.

Am katholischen Religionsunterricht nehmen alle Kinder einer Klasse gemeinsam teil, wodurch die Themen mit anderen Fächern verbunden werden können.

Wir orientieren uns an den christlichen Festen des Kirchenjahres und räumen den Festen einen besonderen Platz im Schulleben ein. Sankt Martin z.B. wird die Mantelteilung auf dem Schulhof nachgespielt und ein Laternenzug durch die Stadt erinnert an den Heiligen. Die Adventszeit wird in den Klassen und bei gemeinsamen Treffen in der Kirche gefeiert, bei denen gemeinsam mit allen Kindern der Schule gesungen und gebetet wird.

 

Gottesdienst

 

Die Schulmessen werden alle zwei Wochen von den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Schuljahre besucht. Die 1. und 2. Klassen besuchen den Gottesdienst monatlich. So werden sie in die Gebräuche und Abläufe eingeführt und lernen ein angemessenes Verhalten im Gotteshaus. Regelmäßig, zu besonderen Anlässen, nehmen alle Kinder des Schule gemeinsam am Gottesdienst teil. Viele Kinder unserer Schule singen im „Spatzenchor“ der Gemeinde und gestalten den Gottesdienst durch ihren Gesang mit.

 

Miteinander lernen und spielen

 

Das soziale Miteinander spielt eine große Rolle. Jedes Kind ist einzigartig und soll sich angenommen fühlen von Lehrerinnen und Lehrern und seinen Mitschülern.

Die Kinder lernen von Anfang an, respektvoll miteinander umzugehen. Die diesbezüglichen Schul- und Klassenregeln werden besprochen und in den Mittelpunkt gestellt. Jeder darf seine Meinung ausdrücken und im Gegenzug andere Ansichten akzeptieren.

Wir bemühen uns deshalb um eine gute Fehlerkultur, in der Fehler als Teils des Lernprozesses gesehen werden. Jeder darf Fehler machen, ohne dass er oder sie dafür ausgelacht oder sanktioniert wird. Die Kinder lernen, sich und andere mit ihren individuellen Stärken und Schwächen zu sehen und zu respektieren. Natürlich gibt es auch hin und wieder Unstimmigkeiten oder Streit. Das ist normal, wo Menschen miteinander leben. Die Kinder werden dazu angehalten, ihre Gefühle zu äußern und so nach und nach befähigt, die Ursachen für Konflikte zu ergründen. Manchmal helfen die Streitschlichter dabei. 

 

Engagement

 

Regelmäßig engagieren sich die Kinder unserer Schule für andere. Zu verschiedenen Anlässen, wie z.B. der Erntedankmesse, unterstützen wir die Tafel in Leichlingen mit Lebensmittelspenden.

Die Kinder der KGS sammeln beim jährlichen Sponsorenlauf Geld von Verwandten und Nachbarn, die die Anstrengung der Kinder unterstützen. In den ersten Jahren kam der Erlös einem Projekt in Sri Lanka, wo bei dem verheerenden Tsunami 2004 eine Kollegin unserer Schule ums Leben kam. In ihrem Gedenken wurde dort eine Schule beim Aufbau unterstützt. In den vergangenen Jahren kam der Erlös einem Projekt unserer Gemeinde in Bugorora in Tansania zu Gute.

Die hier genannten Säulen unserer Schule sollen allen Kindern und Erwachsenen an unserer Schule Sicherheit geben und eine Richtschnur sein im täglichen Miteinander im Sinne der christlichen Botschaft.